Januar 2018

Casinos Austria: Tschechen haben Vorverträge für 60 Prozent

Addendum-Recherchen zufolge hat der Glücksspielkonzern Sazka Vorverträge mit Novomatic und dem Bankhaus Schelhammer & Schattera abgeschlossen, um in absehbarer Zeit 60,8 Prozent an der CASAG kontrollieren zu können. Damit hätte die Republik Österreich keinen Einfluss mehr auf maßgebliche Unternehmensentscheidungen.

Weiterlesen …

ORF muss halbe Million wegen Schleichwerbung auf Ö3 zahlen

Wien – Der ORF hat mit einem Gewinnnspiel der Österreichischen Lotterien das Schleichwerbeverbot im ORF-Gesetz verletzt. Der Verwaltungsgerichtshof entschied nun, dass der ORF nicht alleine die für Product-Placement verrechneten 206.000 Euro wegen der Rechtsverletzung ins Bundesbudget überweisen muss. Der öffentlich-rechtliche Sender muss auch die ausgespielten 300.000 Euro Preisgeld abführen, die ihm die Lotterien finanzierten.

Weiterlesen …

Novomatic zieht sich aus deutschem Online-Casinomarkt zurück

AUS FÜR KONZESSIONSLOSE ONLINE ANGEBOTE AUCH VOM NOVOMATIC KONZERN 

Gauselmann machte ernst, Novomatic musste ihm folgen. Nachdem Gauselmann beispielhaft vorgeführt hat, wie auf die mangelnde gesetzliche Regelung des Online-Glücksspielbereichs in Deutschland verantwortungsvoll zu reagieren ist, muss auch Novomatic nachziehen und auf den lukratiten deutschen Online Glücksspielmarkt verzichten, um nicht länger als illegaler Glücksspielanbieter in der Öffentlichkeit dazustehen.

Weiterlesen …

Spiele mit Verantwortung - so verantwortungslos werden Trafikanten auf ihre Kunden losgelassen

Mit einem Trafikantenwettbewerb wollen die Österreichischen Lotterien ihre Umsätze steigern und die Kunden zum Spielen animieren.

Weiterlesen …

Spiele mit Verantwortung?

Auf unseren Artikel, über die Lüge vom Spielerschutz, gab es heftige Reaktionen von unseren Lesern. Auch sie hätten Erfahrungen gemacht, dass diese der Öffentlichkeit vorgetäuschten Ansprüche der Realität nicht entsprechen.

Weiterlesen …

Mobile Navigation Anzeigen
Mobile Navigation Ausblenden